[Tutorial] Multibases selbst gestalten

Veröffentlicht: März 23, 2018 in Tutorials

Wer nicht ausschließlich Skirmisher-Systeme spielt, ist sicher schon einmal über die Möglichkeit gestolpert Multibases zu nutzen. Gemeint sind große Bases, auf denen mehrere Einheiten Platz haben.

Anhand eines Multibases für meine Kings of War Zwerge, möchte ich euch heute zeigen, dass die Herstellung eines solchen Bases kein Hexenwerk ist.

Um Anzufangen benötigen wir eine Grundplatte. Hier gibt es viele verschiedene Varianten. Denkbar sind hier MDF/Holz, Plasticcard, Architekturpappe usw. Diese müsst ihr dann nur noch in die für euch gewünschte Größe schneiden/sägen. In diesem Beispiel hier, nutze ich die Kunststoff Movement-Trays von Mantic, die in Abmessungen von 200x80mm (und größer) erhältlich sind. Auf der einen Seite haben sie eine Bodentextur (siehe Bild) und auf der anderen abgetrennte Rahmen, die zum platzieren einzelner Miniaturen gedacht und gleichzeitig Schnitthilfen sind. Diese nehme ich auch in Anspruch und teile die Platte in der Mitte, um 2 Bases a 100x80mm zu erhalten. Die typische Größe für ein Kings of War Regiment.

Als nächstes bringen wir Erhebungen auf, bzw. eine grobe Grundform. Dies könnt ihr durch Korkplatten, Rinde, Schieferplatten, Steine, Pappe oder so wie ich, mit Styrodur erreichen. Ich nehme mir einen Streifen Hartschaum-Überschuss und schneide mir 2 Stücke heraus.

Diese werden an den Kanten abgeflacht, um später einen sanfteren Übergang zur Grundplatte zu ermöglichen. Mit einem Bastelmesser/Skalpell schrägt ihr alle 4 Seiten ab. Das muss nicht wer weiß wie genau sein. Es lässt sich im nächsten Schritt alles überdecken! Klebt eure Stücke nun so wie ihr wollt auf euer Base.

Nach dem Trocknen schnappt ihr euch Spachtelmasse oder einen anderen „Filler“. Ich habe im Beispiel Fertigspachtel aus der Tube genommen. Diesen bringt ihr um eure Erhebungen herum auf.

Jetzt nehmt ihr euch ein Hilfsmittel zur Hand, um alles sauber zu verspachteln. Sollte eure Masse zu hart/schlecht zu bearbeiten sein, gebt etwas Wasser hinzu. Streicht die Masse gründlich über die Styrodurstücke und verspachtelt alles sauber.

Für einen Hügel mit durchbrechendem Fels, streicht ihr die Seiten schön glatt und gebt der Masse auf der Oberseite Struktur. Ihr könnt auch Teile der Seiten eine Struktur verpassen, um eine Felskante zu erschaffen.

Wenn alles trocken ist, kommt die Allzweckwaffe eines jeden Hobbyisten zum Einsatz: Der Holzleim! Verteilt diesen überall dorthin, wo ihr später Sand und Gras haben wollt und lasst raue Felskanten aus.

Nun wird das gesamte Base mit Sand bestreut. Solltet ihr Stellen übersehen haben, arbeitet ihr diese nach. Auf dem Bild ist gut die ausgesparte Felsoberfläche zu sehen.

Ist auch hier der Trocknungsprozess abgeschlossen, wird grundiert. Ob mit Spray oder blanker Farbe ist euch überlassen. Ich habe hier mit schwarzer Abtönfarbe gearbeitet.

Als Grundton für den Erdboden nutze ich einen dunklen Braunton, hier „Chocolate Brown 70872“ von Vallejo. Für den Fels „Uniform Grey“ von Army Painter. Die Farben trage ich dabei nicht komplett auf, sondern streiche etwas Farbe in einem Tuch ab. Nicht so viel wie beim Trockenbürsten, aber schon eine spürbare Menge. So gelingen euch fließendere Farbübergänge.

Im nächsten Malschritt folgen die Highlights. Ich nutze für den Erdboden „German Camo Beige WWII 70821“ von Vallejo und „Ash Grey“ von Armypainter für den Fels. Im Anschluss folgt eine weitere Schicht mit beiden Farben, denen aber etwas(!) weiß beigemischt wurde. Auf dem Foto ist der Schritt mit den unvermischten Farben zu sehen.

Nun nehmt ihr euch euer gewünschtes Grasstreu und klebt auch dieses mit Holzleim fest. Hier und da lasst ihr etwas Erdboden durchgucken, um das Base aufzulockern. Ihr könnt anschließend auch kleinere Kieselsteine an den Felshängen anbringen, Korkschnipsel oder echte Steine auf das Base kleben.

Es folgen die „Tufts“ eurer Wahl.

Nun wird noch der Baserand in der Farbe eurer Wahl bemalt und ihr seid fertig! Jetzt müsst ihr nur noch eure Miniaturen aufkleben.

Ich hoffe, ihr konntet mit dem Tutorial etwas anfangen und es ist alles gut nachzuvollziehen.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s